Gesund im Urlaub (1. Teil): Probieren Sie neue Lebensweisen

von TRAVEL DOC Dr. Georg Stühlinger

Die Urlaubszeit ist die perfekte Gelegenheit, Gesundheitsimpulse zu setzten, die sich in der täglichen Routine zu Hause fortsetzen lassen. Das Fehlen der Alltagsgewohnheiten macht es leichter Neues zu probieren, falsche Lebensweisen zu ändern und damit nachhaltig gesünder zu sein.

Im 1. Teil des Beitrags möchte ich Sie motivieren, Ihren nächsten Urlaub für bewussteren Umgang mit Ihrer Gesundheit zu nutzen.

 

1. Reduktion von Zucker durch den Verzicht auf Softdrinks und Speiseeis

Trinken wir statt stark Kalorien haltiger Getränke (wie Cola, Orangensaft) ungesüßte Tees und Wasser. Besuchen wir nicht Eissalons sondern gönnen wir uns für den kleinen Hunger zwischendurch einen saftigen Apfel. Natürlich sind „lieb gewonnene Geschmackserlebnisse“ nicht von heute auf morgen veränderbar, aber rasch werden wir feststellen, dass zuckerreduzierte Ernährung geschmacklich hervorragend ist. Ein erfreulicher Nebeneffekt zeigt sich auf der Waage. 

 

2. Probieren der fleischlosen oder fleischarmen Küche

Sammeln wir Erfahrung mit Lebensmitteln, die wir bisher kaum gekannt haben. Nehmen wir ein vegetarisches Kochbuch mit in unsere Ferienwohnung und probieren wir neue Rezepte. In Restaurants finden sich oft auf Speisekarten regionale Gerichte ohne Fleisch, die sehr gut schmecken und einer langen Tradition entstammen. So können wir unseren Geschmackshorizont erweitern und variantenreichere und gesündere Lebensmittel in unsere Kost integrieren. Es wird nicht lange dauern bis uns der geschmackliche Mehrwert frischer regionaler Produkte, direkt vom Erzeuger, bewusst wird. Je weniger Fertigprodukte wir verwenden, desto geringer wird unsere Belastung mit Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Konservierungsmitteln.

 

3. Aktives Erwachen

Nützen wir den stressfreien Tagesbeginn für Morgengymnastik. Dehnungsübungen haben eine positive Auswirkung auf Befinden und Körpergefühl. Damit lassen sich Verspannungen gut lösen, Muskelgruppen stärken und „kleine Wehwechen“ korrigieren. Je nach Vorlieben oder Tageslaune können wir klassische Gymnastik mit Yogaübungen verbinden.

Wenn das Wetter mitspielt, ist auch ein kurzer Morgenspaziergang vor dem Frühstück ein anregender Tagesbeginn. So gewöhnen wir unsere Stadt-gedämpften Sinne wieder an Vogelstimmen, Grillenzirpen und neue Gerüche.

 

Nächsten Freitag lesen Sie weitere Tipps vom Travel Doc.

Dr. Georg Stühlinger ist Facharzt für Innere Medizin, Facharzt für Allgemeinmedizin, Zusatzfach für internistische Intensivmedizin, ehemaliger Oberarzt an der Universitätsklinik für Notfallmedizin (AKH Wien). Diplome für Alpin- Höhen- und Expeditionsmedizin, Tauch- und Hyperbarmedizin und Notfallmedizin. Gemeinsam mit seiner Frau, Univ. Doz. Dr. Ursula Hollenstein (Tropenmedizinerin, Infektiologin, Innere Medizin) führt er in Wien das Reisemedizinische Zentrum traveldoc.at. 

Favoritenstraße 32, 1040 Wien, Tel. +43 1 505 64 46, office@traveldoc.at  

 

➜ www.traveldoc.at



in Kooperation mit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WIR REISEN WIEDER!

Über uns

WIR REISEN WIEDER! ist eine Initiative von Reise- und Videojournalist Claudius Rajchl und seinem Unternehmen Traveltv.at. e. U. 

➜ claudius.rajchl@traveltv.at

➜ Weitere Informationen

 

Für Sie empfohlen

Kärntens See für  Unternehmungslustige.

➜ Reiseziel Ossiacher See 

Infos für Touristiker

Angebote & Gewinnspiele

Alle  Angebote sind ohne Gewähr. Buchungen erfolgen über die Links zum jeweiligen Anbieter.
Gewinnspiele werden von Traveltv.at e.U. veranstaltet. 

➜ Teilnahmebedingungen

 


Eine Initiative von



Wir bewegen Reiseträume.