Sind Sie ein Kinderschutz-Held?

Selbst-Test: Finden Sie heraus, wie achtsam und couragiert Sie auf Reisen sind - und wie Sie mit Hinschauen ausgebeuteten Kindern helfen.

Superwoman

 

Jedes Jahr werden weltweit Millionen von Mädchen und Buben zwischen 2 und 17 Jahren Opfer von sexueller Ausbeutung. Die Übergriffe finden überall auf der Welt statt, auch in Österreich. Und oft werden „ganz normale” Menschen auf Reisen zu Tätern, weil sie sich unbeobachtet oder fern der Heimat sicher fühlen. Egal, wo sexuelle Übergriffe auf Minderjährige stattfinden: Sie sind immer und überall eine Straftat, die meist schwere Folgen für Leib und Seele der Kinder hat.  Wer bei solchen Übergriffen nicht wegsieht, sondern richtig reagiert, kann mithelfen, dass Kinder vor solchen Straftätern geschützt werden.

 

Versetzen Sie sich in die Rolle des Beobachters von folgenden Beispielen. Wie würden Sie reagieren?

test - Fragen

Am Strand

Sie beobachten, wie jemand am Strand ein Kind in eindeutiger Absicht bedrängt. Wie reagieren Sie?

 

☐ Es ist mir unangenehm, aber ich schaue weg. Vielleicht ist die bedrängte Person ja doch schon erwachsen und sieht nur jünger aus. (0 Punkte)

☐ Ich erzähle es einem Hotelangestellten und frage, was man da tun kann. (3 Punkte)

☐ Ich notiere meine Beobachtungen, versuche die betreffenden Personen genau zu beschreiben und notiere auch  Datum und Uhrzeit. So bald als möglich melde ich den Vorfall an www.nicht-wegsehen.at (6 Punkte)

 

Im Restaurant

Sie sehen, wie am Nebentisch ein Mann einen Buben unsittlich berührt. Wie reagieren Sie?

 

☐ Ich bin kurz unangenehm berührt, aber ignoriere dann den Vorfall. (0 Punkte)

☐ Als die beiden das Lokal verlassen haben, sage ich zum Kellner, dass ich das nicht in Ordnung finde. (3 Punkte)

☐ Ich versuche mir die Personenbeschreibung genau zu merken und greife sofort zum Handy, um meine Beobachtung an www.nicht-wegsehen.at zu melden (6 Punkte)

 

Im Flugzeug

Im Flugzeug zeigt ein Mann seinem Sitznachbarn am Handy Fotos von jungen Mädchen in aufreizenden Positionen. Wie reagieren Sie?

 

☐ Ich sage dem Mann, dass es sich nicht gehört, derartige Bilder in der Öffentlichkeit zu zeigen. (0 Punkte)

☐ Beim Aussteigen flüstere ich der Flugbegleiterin meine Beobachtung und sage ihr, dass so eine Schweinerei angezeigt gehört. (3 Punkte)

☐ Ich notiere mir die Personenbeschreibung, Datum, Flug und melde sofort nach der Landung meine Beobachtung an www.nicht-wegsehen.at  (6 Punkte)

 

Auswertung

Addieren Sie die Punktezahl Ihrer Antworten und erfahren Sie hier, ob Sie das Talent zum  Kinderschutz-Helden haben:

 

0- 3 Punkte: Sie nehmen Beobachtungen von sexueller Ausbeutung zwar wahr, fürchten sich aber vor den Folgen, wenn Sie sich einmischen. Unser Tipp: Bedenken Sie, dass Sie Ihre Beobachtung  bei der österreichischen Meldeplattform  www.nicht-wegsehen.at der Kinderschutzorganisation ECPAT melden können. Ihre Meldung wird von professionellen Ermittlern geprüft, die berücksichtigen, dass Sie sich bei Ihren Beobachtungen auch geirrt haben könnten. Sie müssen also nicht befürchten, dass Sie einen Unschuldigen angezeigt haben, haben aber die Chance, dass dem Kind geholfen wird.

 

3-9 Punkte: Sie beobachten nicht nur, Sie sind auch bereit, Vorfälle zu melden, indem Sie sich an Personen im unmittelbaren Umfeld wenden. Unser Tipp: Zielführender ist eine Online-Meldung bei der österreichischen Meldeplattform  www.nicht-wegsehen.at der Kinderschutzorganisation ECPAT.  

  

12-18 Punkte: Sie sind ein(e) Kinderschutz-Held(in)! Sie beobachten und ergreifen mit beherzter Zivilcourage die Initiative. Als Vielreisender und sozial engagierter Mensch haben Sie die Meldeplattform www.nicht-wegsehen.at der Kinderschutzorganisation ECPAT gespeichert und zögern nicht, ihre Beobachtungen zu melden. Schließlich wissen Sie, dass Ihre Meldung von Profis bearbeitet wird, die sorgfältig überprüfen, ob Kinder in Gefahr sind.

 


Hinweis: Es werden keinerlei Daten von Ihren Antworten gespeichert. Der Test dient ausschließlich Ihrer Selbsteinschätzung und Ihrer Motivation, bei Fällen von sexueller Ausbeutung nicht  wegzusehen, sondern mit etwas Zivilcourage oft minderjährigen Opfern dieser Straftaten zu helfen.

 


Mehr Informationen

Wie Sie mit Zivilcourage zum Schutzengel für Kinder werden

5 Gründe, warum Sie auf Reisen Ihre Achtsamkeit auf verdächtige Situationen zwischen Erwachsenen und Kindern lenken sollten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WIR REISEN WIEDER!

Über uns

WIR REISEN WIEDER! ist eine Initiative von Reise- und Videojournalist Claudius Rajchl und seinem Unternehmen Traveltv.at. e. U. 

➜ claudius.rajchl@traveltv.at

➜ Weitere Informationen

 

Für Sie empfohlen

Kärntens See für  Unternehmungslustige.

➜ Reiseziel Ossiacher See 

Infos für Touristiker

Angebote & Gewinnspiele

Alle  Angebote sind ohne Gewähr. Buchungen erfolgen über die Links zum jeweiligen Anbieter.
Gewinnspiele werden von Traveltv.at e.U. veranstaltet. 

➜ Teilnahmebedingungen

 


Eine Initiative von



Wir bewegen Reiseträume.